Ein nicht ganz ernster Vortrag über das gewisse Etwas

Manche haben es einfach! Diese besondere und schwer zu definierende Ausstrahlungskraft. Charisma haben bedeutet, aus der Menge hervorzustehen, und als Person eine Aufmerksamkeit zu erzeugen, die mit Respekt oder Bewunderung einhergeht.

Nach Meinung von über 1000 Führungskräften, die dazu in 640 Firmen befragt wurden, ist für 47 Prozent der Vorstände und Geschäftsführer die Ausstrahlung das wichtigste Merkmal eines guten Managers. Erst danach nannten die Befragten Fachwissen (35 Prozent) und Charakter (29 Prozent). Mit gesundem Menschenverstand begabt, müsste man nach der Veröffentlichung dieser Studie in der „Wirtschaftswoche“ eigentlich weinen. Findige Managertrainer bieten lieber Coachings an wie „Charisma ist lernbar“, „Mit Charisma schneller zu höherem Gehalt“ oder „Charisma – Ihr Schlüssel zum Erfolg in Büro und Bett“.

Dieser Vortrag ist kein magisches Päckchen zur charismatischen Persönlichkeitsentwicklung, wohl aber eine leicht verständliche und unterhaltsame Einführung in die verschiedenen Aspekte dieses schillernden Begriffs.

Und ob die Zuhörer dieses Wissen anschließend verwenden, um charismatischen Blendern künftig besser ins Handwerk schauen zu können, oder ob sie damit an ihrer eigenen Wirkung feilen wollen – eine charismatische Führungspersönlichkeit glaubt fest an die eigenen Wertevorstellungen – so oder so.